Grafikkarten

Das Gerücht um eine Grafikkarte aus dem Hause Intel ist die letzten Monate immer wieder aufgekommen. Nun sind durch den YouTuber "Moore’s Law is Dead" erste Infos und auch Specs zur kommenden GPU bekannt geworden.

Die neue ASUS Phoenix misst 20 x 12,3 x 3,8 cm (L x B x H) und ist für 2,5 Slots konzipiert. ASUS hat bis jetzt nur eine non-OC Variante mit 1777 MHz Boost-Taktung angekündigt, jedoch ist auch ein OC Modus verfügbar, welcher durch ASUS GPU Tweak aktiviert werden kann. In diesem Fall liegt die Taktung dann bei 1807 MHz.

Die ersten Board-Partner haben begonnen BIOS-Updates für die Nvidia GeForce RTX 3090, 3080, 3070 und 3060 Ti anzubieten, mit welchen man auf den Grafikkarten den Support für Resizable BAR erhält.

Für System Integratoren und Notebook-Hersteller hat Intel mehr Informationen zu Discrete Graphics 2 bekannt gegeben. Diese sind zwar nicht offiziell einzusehen, aber irgendwie im Netz gelandet. Ersichtlich werden dabei fünf  Varianten für Notebooks.

Da AMD mit RDNA 2 nicht nur die Leistung der GPUs steigern konnte, sondern auch die Effizienz, war es eigentlich nur eine Frage der Zeit bis man auch mobile Ableger ins Rennen schickt. Im Treiber wurde nun zumindest schon einmal eine Radeon RX 6800M gesichtet.

Auch wenn es die Emtek GeForce RTX 3060 MIRACLE hierzulande vermutlich nie geben wird, wollten wir euch die "supersüße" Grafikkarte nicht vorenthalten.

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte