Gehäuse

NZXT Manta EinleitungMit innovativen Gehäusen und ausgefallenen Design-Merkmalen ist der kalifornische Hersteller NZXT schon seit einiger Zeit auf dem Markt. Mit dem Manta hat man uns nun den neusten Sprössling für einen Test überlassen, besonders das geschwungene Aussehen und ein durchdachtes Innenleben, sollen die Konkurrenz-Gehäuse übertrumpfen. Wir waren auf das Mini-ITX-Gehäuse gespannt und wollen überprüfen, ob es mit den anderen Modellen in Sachen Features, Temperatur und Lautstärke mithalten kann.

InWin Chopin EinleitungNicht erst seit dem In Win 901 wissen wir, dass Gehäuse-Hersteller für ausgeprägte Verarbeitungsqualität bei seinen Produkten steht. Das nun vor einiger Zeit vorgestellte Chopin ist ebenfalls ein Case für Mini-ITX Mainboards, bietet allerdings durch seine Maße nur Platz für das Mainboard und zwei Speichermedien. Das SFF-Gehäuse ("small form factor") kann sowohl im Stehen als auch Liegen genutzt werden. Das obere Seitenteil besitzt ein nach Außen hin gewölbtes Mesh-Gitter, was dem CPU-Kühler etwas mehr Freiraum geben soll. Das gegenüberliegende Sidepanel wird vom In Win-Schriftzug und kleineren Lufteinlässen geziert. Kann das Gehäuse unter den anderen Modellen mithalten? Die Antwort gibt es im folgenden Testbericht.

InWin 901 EinleitungMit dem 904 hat InWin schon vor einiger Zeit für Aufsehen gesorgt, bei diesem hochwertigen Gehäuse wurde mit sehr viel Aluminium und Hartglas gearbeitet. Das Aluminium-Chassis besteht aus einem Stück Alu zieht sich wie ein Band um das Case herum. Die beiden Seitenteile kommen mit sehr edel erscheinendem "tempered glas" daher. Der kleine Mini-ITX-Ableger, das In Win 901 welches nachfolgend vorgestellt wird, verfügt über den fast identischen Aufbau, jedoch aber auf die passende Formatsgröße geschrumpft. Ob der selbst auferlegte Anspruch bestätigt werden kann, klärt der nachfolgende Testbericht.

Corsair Carbide 600C newsIn der Vergangenheit beglückte uns Corsair immer wieder mal mit interessanten Gehäuse-Kreationen, die optisch als auch funktional mehr als überzeugten. Insbesondere die Carbide Serie hat der u.s. amerikanische Hersteller massentauglich gemacht. Genau für diese Serie stellen die Kalifornier mit dem Carbide 600Q (gedämmt) und dem 600C (Seitentür mit Öffner) zwei neue Midi-Tower vor. Zuletzt genanntes haben wir ausführlich unter die Lupe genommen. Die Auflösung gibt es wie immer im nachfolgenden Testbericht.

ATX Setup newsSeit Start dieser Webseite gehört das Gehäuse-Testsystem fest zu unserem Reportoire. Um auch weiterhin realitätsnahe Ergebnisse liefern zu können, denn das sind die ermittelten Werte, wurde der Komponenten-Zusammenstellung einer Frischzellenkur unterzogen. Der einheitliche Testablauf und die standardisierten Messungen wurden nochmals optimiert, so dass jeder für sich sein potentielles neues Gehäuse finden kann. Nachfolgend werden die einzelnen Baugruppen sowie Messabläufe vorgestellt, so dass ein höchstmögliches Maß an Transparenz gegeben ist.

Thermaltake Suppressor F1 newsbildMit dem Suppressor F51 hatte Thermaltake im Sommer ein neues Silent-Gehäuse vorgestellt, welches nun auch nach unten hin mit dem F31 Suppressor abgerundet wurde. Beide basieren auf der ATX-Standard. Das F1 stellt die logische Konsequenz dar und wird künftig als Mini-ITX Modell angeboten. Die kubische Form, ein Chassis aus Stahl, dazu ein 200mm-Frontlüfter und besonders die LCS-Zertifizierung bringt Thermaltake als Features hervor. Wir haben uns das Modell genauer angesehen und wollen testen, wie es sich in Sachen Temperatur, Lautstärke und Qualität schlägt. Die Auflösung im nachfolgenden Testbericht.

Aktuelle News

Letzte Gehäuse Testberichte