Mit der AMD Renoir bzw. den mobilen AMD Ryzen 4000 CPUs macht der Hersteller die Zen 2 Architektur fit für Notebooks. Das bedeutet, dass auch hier bereits ab der 15W bis zu acht Kerne und 16 Threads verfügbar sind.

Anmelden
Diskutiert diesen Artikel im Forum (6 Antworten).
Gesendet: 23 Feb 2020 14:04 von DarkSmurf #19585
DarkSmurfs Avatar
Im allgemeinen finde ich es schade das die Hersteller noch immer fast komplett auf Intel setzen, gerade jetzt wo AMD den Markt wieder aufmischt.
Gesendet: 20 Feb 2020 14:32 von Henrik #19571
Henriks Avatar
Vielleicht wird es ja ein HP Envy x360 mit Ryzen 4000 und dedizierter GPU geben. Das dürfte dann eigentlich alle Ansprüche abdecken. :D Aber sieht eher schlecht aus. Bei den Modellen mit Intel CPU ist maximal eine MX250 drin und bei Ryzen 3000 nur IGPU.
Gesendet: 20 Feb 2020 13:53 von DarkSmurf #19570
DarkSmurfs Avatar
Hier würde es drauf ankommen, da ich nicht unbedingt denke das was passendes mit einem Ryzen für mich auf den Markt kommen wird.
Meine Konfiguration müsste folgendes haben/können:

15 Zoll
Touchscreen komplett umklappbar
bedingt Gamingfähig, für medium settings daher eine Mittelklasse Grafikeinheit
so viel CPU Power wie möglich fürs Rendern
und dabei dann auch noch so leise und leicht wie möglich.

Momentan hab ich ein ZenBook welches ich von meinem Arbeitgeber bekommen habe, aber das Gerät ist halt... Naja.. Mist.. Gerade wenn man ein paar Tage unterwegs ist kann einem am Abend doch recht langweilig werden. hier geht man dann entweder früh ins Bett oder langweilt sich mit Netflix und guckt Filme und Serien das 60. mal
Direkt mit Notebooktests hab ich mich jetzt noch nicht befasst, da ich aber bis Mitte Mai ein anderes Gerät brauche, wirds so langsam mal Zeit :D
Gesendet: 18 Feb 2020 17:37 von Henrik #19561
Henriks Avatar
Was würde euch denn bei einem Test eines entsprechenden Notebooks interessieren bzw. wie sollte ein Test eurer Meinung nach aussehen? Evtl. besteht ja die Möglichkeit, dass wir so was mal ins Auge fassen.

AMD hat nicht nur die neuen Renoir Prozessoren für Notebooks auf der CES 2020 vorgestellt, sondern auch einen neuen günstigen Einstieg für Notebooks. Die AMD Athlon 3000 Silver und Gold stellen sich also gegen Intels gleichnamige Pentium CPUs.

Anmelden

Die Comet Lake-S Prozessor-Generation von Intel wird weiterhin in 14nm gefertigt, soll jedoch nach aktuellen Informationen auf bis zu 5,3 GHz boosten können. Zudem stockt man die Anzahl der Kerne auf der Mainstream-Plattform auf bis zu 10 auf.

Anmelden
Diskutiert diesen Artikel im Forum (5 Antworten).
Gesendet: 02 Jan 2020 22:37 von Kabs #19180
Kabss Avatar
Ja hast du wohl recht mit. Kenne mich jetzt auch nicht so gut aus, aber IPC +15% halte ich definitiv noch für Mumpitz. Da sind 17% mehr Gesamtleistung noch wahrscheinlicher. Naja, kann man nur spekulieren drüber.
Gesendet: 02 Jan 2020 18:53 von Henrik #19179
Henriks Avatar
Naja. Die 30% des 10900K ggü. dem 9900K kann man schon glauben. Er hat ja auch 25% mehr Kerne. Etwas mehr CPU- und RAM-Takt und die letzten 5% (in ausgewählten Anwendungen) sind erreicht. In realitätsnaher Umgebung sollte sich der Vorsprung aber in Grenzen halten, ganz einfach weil es Skylake #5 ist.
Bei AMD kann man hingegen echt noch ein wenig spekulieren. Von Zen+ zu Zen 2 gab es ja schon einen echten Sprung. Ob das von Zen 2 auf Zen 3 auch der Fall ist, wird interessant zu sehen sein. Denn gerüchteweise soll ja nicht die Leistung um ~15% steigen, sondern die IPC und zusätzlich der Takt. Zweites lässt sich ja mit 7nm+ ein wenig erklären, eine IPC Steigerung in dem Maße würde aber ja erneut tiefere Eingriffe in die Architektur bedeuten, so zumindest meine Einschätzung.
Gesendet: 02 Jan 2020 15:14 von Kabs #19177
Kabss Avatar
Es ist momentan halt irgendwie ein Papierkrieg zwischen AMD und Intel. AMD gibt 17% mehr zu Zen 2 an und Intel haut nu noch mehr drauf. Befürchte das schaukelt sich alles etwas zu hoch. Ob AMD oder Intel ist da egal. Kann man nur abwarten wieder.
Gesendet: 02 Jan 2020 13:30 von Henrik #19176
Henriks Avatar
Ja, die nächsten Tage könnten wieder interessant werden. AMD stellt ja angeblich auch Zen 3 auf der CES vor. Hier war ja schon die Rede von einem erneuten IPC Steigerung im zweistelligen Bereich. Auf der Intel Seite kursiert ja seit kurzem ein Diagramm, laut welchem der 10900K um bis zu 30% schneller als der 9900K sein soll.
Die Fertigungsprobleme machen Intel insgesamt wohl auch echt stark zu schaffen. Auf Comet Lake folgt im Desktop ja auch noch Rocket Lake in 14nm. Und an der Kapazitätsproblematik hat sich scheinbar auch noch nichts gebessert. Dass man für Comet Lake auch wieder eine neue Plattform startet, könnte ebenfalls nach hinten losgehen.

Ohne große Ankündigung hat AMD einen neuen Prozessor ins Sortiment aufgenommen. Was auch nicht verwunderlich, weil es sich um neue Variante des AMD Ryzen 5 1600 von 2017 handelt. Dieser wird nun allerdings in 12nm gefertigt, ist also eine Pinnacle Ridge statt Summet Ridge CPU.

Anmelden

Eigentlich hat es sich schon mit dem AMD Ryzen 9 3950X angekündigt, nun gibt es die Bestätigung: AMDs Threadripper 3960X und 3970X deklassieren die Konkurrenz und setzen in vielerlei Hinsicht neue Maßstäbe.

Anmelden

Die Wartezeit auf das aktuelle Top-Modell der AMD Mainstream-Plattform AM4 hat ein Ende. Der AMD Ryzen 9 3950X kommt mit 16 Kernen, 32 Threads und hohen Taktraten. Insgesamt reicht dei Leistung um so manchen HEDT-Prozessor zu schlagen.

Anmelden

Intel gibt Spezifikationen und Verfügbarkeit des neuen Intel Core i9-9900KS Special Edition Prozessor der 9. Generation bekannt. So soll die CPU sich hauptsächlich an Gamer richten, wofür der hohe Turbo-Boost mit bis zu 5.0 GHz auf allen Kernen spricht. 

Anmelden

Intel wird das Preis-Leistungs-Verhältnis der Core X 10000 Prozessoren verdoppeln. Das gelingt dem Hersteller allerdings nicht durch eine deutliche Steigerung der Leistung, sondern durch ein halbieren des Preises.

Anmelden
Diskutiert diesen Artikel im Forum (1 Antworten).
Gesendet: 02 Okt 2019 21:02 von kadney #18803
kadneys Avatar
Da sieht man mal wieder sehr schon wie der Endkunde von Konkurrenz zwischen Herstellern profitieren kann.
Zum Glück sind die Prozessoren außerhalb meiner Preisregion.

AMD hat die Computex 2019 mit der Ankündigung von drei neuen Prozessor-Modellen begonnen. AMD Ryzen 7 3700X, Ryzen 7 3800X und Ryzen 9 3900X setzen natürlich auf die Zen 2 Architektur und bieten mehr Takt und IPC als die Vorgänger, der 3900X zudem auch mehr Kerne.

Anmelden
Diskutiert diesen Artikel im Forum (4 Antworten).
Gesendet: 27 Jun 2019 06:37 von Henrik #18576
Henriks Avatar
Meine Vermutungen dazu:
1. AMD spricht ja davon, dass die Boost-Mechanismen aggressiver arbeiten sollen. Eine höhere TDP erlaubt den CPUs also mehr Freiheiten beim Ausfahren der Taktraten. Unterschiedliches Temperatur-Offset wäre hier ebenfalls denkbar.
2. Es ist natürlich auch denkbar, dass man die Chips diesmal tatsächlich selektiert. Der 7nm Prozess ist ja noch recht frisch. Wie die Ausbeute und Güte ausfällt, wird sich erst über die Zeit zeigen.
Gesendet: 26 Jun 2019 18:22 von QiQa #18575
QiQas Avatar
Dito. Ich muss aber sagen, dass mir die Aufstellung nicht so wirklich gefällt.
Warum sollte jemand einen unlocked 3800X kaufen? Man kann bestimmt einen 3700X mittels Multi ganz einfach auf 3800X Niveau bringen.
Auch der 3600X 6 Kerner sticht mit der höheren TDP gegenüber dem 3700X 8 Kerner total heraus.
Gesendet: 25 Jun 2019 10:08 von Takeya #18572
Takeyas Avatar
Da ich schon mein PC-Upgrade plane, bin ich auch schon sehr gespannt auf die Testberichte :D
Gesendet: 28 Mai 2019 07:13 von AlexKL77 #18486
AlexKL77s Avatar
Sieht ja schon mal richtig gut aus. Ich bin sehr gespannt auf die ersten Tests.

Intel soll den Mainboard-Herstellern eine Preissenkung der Coffee Lake Prozessoren angekündigt haben. Welche CPUs man hier konkret meint, wurde noch nicht weiter kommuniziert. Beim Nachlass wird von 10 bis 15% gesprochen.

Anmelden

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Test: NZXT H1

      Test: NZXT H1Mit dem NZXT H210 hat der Hersteller bereits ein Mini-ITX Gehäuse im Aufgebot, allerdings verfolgt dieses ein typischen Tower-Aufbau und nutzt daher nicht das Platzspar-Potential des...

    • Test: MSI Immerse GH50

      Test: MSI Immerse GH50Folgt man der "Verschlüsselung" von MSIs Peripherie, ordnet sich das MSI Immerse GH50 zwischen das GH30 und GH60 ein, stellt also theoretisch die Mittelklasse dar. Immerse steht beim...

    • Test: Logitech MX Keys und MX Master 3

      Test: Logitech MX Keys und MX Master 3Mit der Logitech MX Keys und MX Master 3 möchten wir uns heute eine Tastatur-Maus Kombination anschauen, die sich laut Hersteller eher an die Kreativen und Programmierer unter uns richtet....

    • Test: Corsair A500

      Test: Corsair A500Mit dem Corsair A500 will der Hersteller nach dem A50 und A70 bzw. nach ~10 Jahren wieder in den Markt der Luftkühlker einsteigen. Es handelt sich dabei um einen Single-Tower, welcher mit zwei...

    • Kühler Testsystem vorgestellt

      Kühler Testsystem vorgestelltDer Jahreswechsel wurde genutzt, um das Kühler-Testsystem eine Frischzellenkur zu verpassen. Wobei das so noch nichtmal korrekt ausgedrückt ist, wurde das System zu 100% neu aufgebaut....