Grafikkarten

logo-asusASUS präsentierte heute zwei neue Grafikkartenmodelle basierend auf dem aktuellen AMD Radeon R9 270 Grafikprozessor. ASUS ist weltweit auf Platz drei unter den Herstellern der meistverkauften Consumer Notebooks und ist eines der führenden Unternehmen des digitalen Zeitalters. ASUS entwickelt und fertigt Produkte, die perfekt auf die Bedürfnisse des digitalen Zuhauses, für den privaten Gebrauch sowie geschäftlichen Einsatz abgestimmt sind.

Mit der GTX 780 präsentiert MSI ein neues Grafikkarten-Flaggschiff auf Basis der Next-Generation-GPU NVIDIA GK-110 (Big-Kepler). Die neue High-End-Grafikkarte verfügt über 2304 CUDA-Einheiten, 3GB DDR-5 Grafikspeicher (6008 MHz) mit 384-Bit Anbindung und ein PCIE 3.0 Interface.

Nach der namentlichen Umlabelung der aktuellen Chip-Generation HD79xx wurde im Januar von AMD die OEM-Revision der HD8000er Reihe präsentiert. Nun sind bereits erste Bilder der kommenden Radeon HD8950 aufgetaucht.

Die neue ASUS GeForce GTX 680 DirectCU II für zwei Steckplätze bietet mit 4GB doppelt so viel Speicher wie bisher. Sie überzeugt durch DirectCU-Kühlung mit SSU-Heatpipes, DIGI+ VRM, Super Alloy Power und GPU Tweak. Der Hersteller hat jetzt die gesamte Technologie auf einem platzsparenden Dual-Slot-PCB verbaut.

logo-club3DNachdem bereits ja PowerColor vor einiger Zeit mit der Devil13 den Markt "überrumpelte" (wir berichteten), zieht nun der in den Niederlanden ansässige Hersteller Club3D nach und präsentiert ebenfalls ein Dual-GPU Modell auf Basis des AMD-Tahiti Chips. Die HD7990 aus dem Hause Club3D basiert nahezu auf dem gleichen (Kühler)-Layout wie Devil13 von PowerColor. Neben den imposanten Ausmaßen, die gleich drei Slots im Gehäuse belegen, lesen sich selbstverständlich auch die Technischen Daten das Amen in der Kirche. So stattet der Hersteller die Karte mit zwei im 28nm Prozess gefertigten AMD Tahiti-Chips aus, welche mit 900MHz (im Normalzustande) und 925MHz (im OC-Modus) getaktet sind.

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte