Intel liefert neue Details zu Thunderbolt 4, der nächsten Generation der universellen Kabelschnittstelle. Sie entspricht vollständig den USB4-Spezifikationen und bietet erweiterte Funktionalitäten sowie eine erhöhte Mindestleistung. 

 

 

Intel Thunderbolt 4 Kabelschnittstelle entspricht vollständig den USB4-Spezifikationen und bietet erweiterte Funktionalitäten sowie eine erhöhte Mindestleistung. Zum ersten Mal unterstützt die Thunderbolt-Schnittstelle Docks mit bis zu vier Thunderbolt-Ports und Universalkabeln mit bis zu zwei Metern Länge. Intels kommende mobile Prozessoren mit dem Codenamen Tiger Lake sollen Thunderbolt 4 als erste integriert haben. Wichtig für alle Thunderbolt 3 Nutzer: Intel kündigt außerdem die Thunderbolt 4-Controller der Serie 8000 an, welche mit Geräten, die mit Thunderbolt 3-Technologie ausgestattet sind, vollständig kompatibel sind.

intel 8000 series thunderbolt 4 controller 1 300x282 1

Die wichtigsten Features im Überblick

Thunderbolt 4 soll eine permanente Übertragungsrate von 40 GBit/s ermöglichen und wie schon bei TB3 den Transfer von Daten, Videosignalen und Strom über eine einzige Verbindung sicherstellen. 

  • Verdoppelung der minimalen Video- und Datenanforderungen im Vergleich zu Thunderbolt 3.
    • Video: Unterstützung für zwei 4K-Displays oder ein 8K-Display.
    • Daten: PCIe mit 32 Gbit/s für Speichergeschwindigkeiten von bis zu 3.000 MB/s.
  • Unterstützung für Docks mit bis zu vier Thunderbolt 4-Ports.
  • Aufladen von Akkus an mindestens einem Computeranschluss
  • Computer, die an ein Thunderbolt-Dock angeschlossen sind, beenden den Ruhezustand, wenn die Tastatur oder Maus berührt wird.
  • Erforderlicher Intel VT-d-basierter DMA-Schutz (Direct Memory Access), um physische DMA-Angriffe zu verhindern.

 

TBT4 Comparison Chart scaled

 

Im Laufe des Jahres wird Intel die neue Thunderbolt 4-Controller-Serie 8000 an die entsprechenden Hersteller ausliefern. Computer und Zubehör mit Thunderbolt 4-Zertifizierung sind voraussichtlich noch in diesem Jahr verfügbar, darunter auch Laptops, die durch Intels Programm Project Athena verifiziert wurden.

Quelle: Intel

Anmelden
Diskutiert diesen Artikel im Forum (0 Antworten).

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte