logo benqBenQ hat auf der ISE (Integrated Systems Europe) in Amsterdam einen neuen Projektor der BlueCore-Reihe vorgestellt. Ausgestattet ist das Gerät mit der neusten Laser-Lichttechnik und einer zweifachen Lichtquelle. Dadurch erreicht der Beamer einen Wert von 6.000 (BenQ LU9235) beziehungsweise 8.000 ANSI Lumen (BenQ LU9715).

 

BenQ LU9715 Regular Left45

Ein duales Farbrad soll in Verbindung mit hohen Kontrastverhältnissen ein gestochen scharfes Bild liefern. Beide Modelle sind mit einer Vielzahl an Wechselobjektiven kompatibel und eigenen sich für 360° und Portrait Installation. Die DLP Chip-Technologie sorgt dafür, dass die Projektoren selbst nach 20.000 Stunden nicht an Farbgenauigkeit verlieren. Ein verbessertes Kühlsystem soll für den täglichen Einsatz für mehr Zuverlässigkeit sorgen. Als Anschlüsse kommen HDMI (1.4a), DVI-D sowie Displayport zum Einsatz. Zudem gibt es einen RGB-Anschluss der sich aus VGA und 5x BNC zusammensetzt. Des Weiteren ist ein Port für 3G-SDI vorhanden, mit dem ein unkomprimiertes und unverschlüsseltes Videosignal mit bis zu 3 Gbit/s seriell übertragen werden kann. Ebenfalls an Bord ist eine HDBaseT-Schnittstelle, die das so genannte „5Play“ unterstützt.

BenQ LU9715 Regular Front

Die neuen Modelle sind ab April zum Preis (UVP) von 19.990 EUR für den LU9715 und 9.990 EUR für den LU9235 im Handel erhältlich. Beim Kauf eines der Geräte bietet BenQ in Deutschland, Österreich und der Schweiz ein exklusives Premium Garantie-Paket. 

Quelle: Pressemitteilung

Anmelden
Diskutiert diesen Artikel im Forum (0 Antworten).

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte