logo-asusASUS hat heute mit dem S1 einen sehr kompakten und dennoch leistungsstarken LED-Beamer präsentiert, der lediglich 3,07cm hoch ist und eine Fläche von ca. 11x10 cm hat. Vor allem die Möglichkeit ihn per MHL mit einem Smartphone oder Tablet connecten zu können macht ihn besonders. Zudem ist der S1 mit nur 342g recht handlich und kann auch auf Reisen mitgenommen werden. Weitere Features findet ihr im Folgenden:

 

S1  Top And Side View With Open Cap S1 Top View S1 Back View With IO Ports

 

KLEINER BEAMER, GROSSE ERGEBNISSE

Der kompakte LED-Beamer S1 im edlen Aluminium-Gehäuse ist nur 3,07cm hoch und hat eine Grundfläche von 11,05 x 10,2 cm. Zum Vergleich: Eine CD hat einen Durchmesser von 12 Zentimetern. Dank seines extrem kleinen Projektionsabstands (short-throw-ratio) bietet der S1 auf nur einen Meter Abstand von der Projektionsfläche eine Diagonale von 41 Zoll. Zudem kann der S1 per MHL mit Smartphones sowie Tablets verbunden werden und diese sogar aufladen.

 

PORTABEL UND PRAKTISCH DANK INTEGRIERTEM AKKU

Mit einem Gewicht von nur 342g wird der S1 zum handlichen Reisebegleiter. Dank des integrierten Akkus kann der S1 auch genutzt werden, wenn gerade keine Steckdose verfügbar ist. Die hohe Akkukapazität von 22 Wh beziehungsweise 6.000 mAh reicht dabei problemlos für bis zu drei Stunden Projektionszeit. Doch der integrierte Akku kann noch mehr. So lassen sich Tablets oder Smartphones aufladen, selbst wenn der Beamer abgeschaltet ist. Das iPhone 5S kann beispielsweise rund viermal aufgeladen werden; bei Tablets wie dem Nexus 7 reicht es immerhin für 1,4 Aufladungen. Auf diese Weise ersetzt der S1 einen externen Akku. Selbst direkt bei der Präsentation lässt sich ein per MHL-Kabel verbundenes Mobilgerät aufladen.

S1 Front View

Die mitgelieferte Hülle schützt nicht nur den kompakten Beamer in der Aktentasche, sondern verfügt auch über eine Aussparung für den USB-Port. So lassen sich Smartphone oder Tablet einfach unterwegs aufladen. Zudem wird eine weitere Tasche mitgeliefert. Diese ist groß genug, um den S1 mit allen wichtigen Kabeln unterzubringen. Hierzu gehören ein HDMI-Kabel, ein MHL-Kabel und ein USB-Kabel zum Aufladen von mobilen Geräten sowie natürlich ein externes Netzteil samt Stromkabel. Zudem lässt sich der S1 einfach mit üblichen Stativen nutzen. Bei Bedarf kann der Anwender per Mini-Klinke-Anschluss Kopfhörer oder Lautsprecher verbinden; aufgrund der SonicMaster-Audio-Technik bietet der S1 aber auch mit den integrierten Lautsprechern überzeugende Ergebnisse.

 

GERINGER PROJEKTIONSABSTAND UND TOLLE TECHNIK

Dank seiner geringen short-throw-ratio ermöglicht der S1 eine Diagonale von nur 41 Zoll bei einem Projektionsabstand von lediglich einem Meter. Damit ist er auch für kleine Präsentationsräume optimal geeignet und die Gefahr sinkt, dass der Präsentator versehentlich einen Schatten auf das projizierte Bild wirft. Die LED-Lichtquelle bietet bis zu 200 Lumen und deckt den NTSC-Farbraum zu 100 Prozent ab. Zudem haben die LEDs eine „Lebenserwartung“ von rund 30.000 Stunden. Im Gegensatz zu anderen Beamern muss der Anwender daher keine teuren Ersatz-Birnen nachkaufen. Ein weiterer Vorteil der LED-Technik: Der S1 ist nach dem Einschalten innerhalb weniger Sekunden einsatzbereit.

S1-Scenario-Dance-m-RGB-hi S1-Scenario-Sales-m-RGB-hi

 

VERFÜGBARKEIT UND PREIS

Der S1 mobile-LED-Beamer ist ab sofort für rund 299€ erhältlich.

 

 

Quelle: Pressemitteilung

Anmelden
Diskutiert diesen Artikel im Forum (0 Antworten).

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte