InWin A1 Plus - ITX Cube mit Beleuchtung

InWin bietet eine ganze Reihe an Gehäusen an. Nun präsentierte der Hersteller ein weiteres ITX-Gehäuse, dass mit einem RGB-Sockel punkten soll. Neben adressierbaren LED\'s ist auch ein Tempered-Glas für die Sicht in die Hauptkammer verbaut (...)

Das InWin A1 Plus ist nur für ITX-Systeme ausgelegt und verbleibt daher als kleiner, kompakter Würfel. Das Gehäuse ist in schwarz oder weiß erhältlich. Der transparente Sockel, welcher gleichzeitig als Fuß dient, ist mit einer LED-Kette geschmückt. Die LED\'s sind addressierbar und können so mit belieben Effekten leuchten, vorausgesetzt man hat die entsprechende Hardware oder nutzt den beigelegten Controller. Auch im Gehäuse-Inneren ist an der Rückseite ein RGB-Lüfter verbaut. Es handelt sich dabei um ein Sirius Loop 120. Ein weiterer ist in der Front zu sehen, dieser bläst die Luft ebenfalls hinaus.

a1 plus banner 1280x700

a1 plus black 06 a1 plus black 12

Ein weiteres nettes Feature ist eine Handy-Ladestation auf dem Top des kleinen Cubes. Allerdings können nur entsprechende Smartphones und Geräte geladen werden, die über die Funktionalität des Induktion-Ladens verfügen. Bis zu 10W sollen mit aktiviertem Qi 1.2 (Schnellladen bzw. intelligentes Laden) möglich sein. Moderne Handheld-Geräte sollen so im Nu geladen sein. Das besondere an dem Sockel ist auch, dass sich zwei Lüfter an der Unterseite befestigen lassen. Der Abstand ist mit über 40mm entsprechend ausgelegt.

a1 plus black 02 a1 plus black 03

Bei der Material-Wahl setzt man auf Stahl und eloxiertes Aluminium. Die Innenraum-Aufteilung wurde durch zwei Kammern gelöst: In der Hauptkammer sind Mainboard und co untergebracht, das Netzteil sowie die Festplatten befinden sich im vorderen Bereich (siehe Bilder). Das I/O-Panel am Top ist mit zwei USB 3.1 Typ-A Buchsen sowie zwei Klinken-Buchsen und Power-/Reset-Button versehen. Staubfilter befinden sich am Boden, in der Front und an der Seite.

a1 plus black 04 a1 plus black 05

Zuletzt muss man erwähnen, dass es das Gehäuse vermutlich nur mit einem Netzteil geben wird. Aus der Pressemitteilung ging dies zumindest nur so hervor. Das Netzteil ist von InWin selbst, leistet bis zu 650W bei einer 80PLUS Gold Zertifizierung. Fünf Jahre Garantie verspricht der Hersteller. Der Preis wurde ebenfalls noch nicht kommuniziert, es ist jedoch wahrscheinlich, dass der Cube mit Netzteil über 120 Euro kosten wird. Ohne Netzteil schätzt man den Preis auf ca. 65 Euro. Wir bleiben gespannt und freuen uns auf die ersten Praxis-Tests.

Quelle: Pressemitteilung

 

Anmelden

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Test: NZXT H1

      Test: NZXT H1Mit dem NZXT H210 hat der Hersteller bereits ein Mini-ITX Gehäuse im Aufgebot, allerdings verfolgt dieses ein typischen Tower-Aufbau und nutzt daher nicht das Platzspar-Potential des...

    • Test: MSI Immerse GH50

      Test: MSI Immerse GH50Folgt man der "Verschlüsselung" von MSIs Peripherie, ordnet sich das MSI Immerse GH50 zwischen das GH30 und GH60 ein, stellt also theoretisch die Mittelklasse dar. Immerse steht beim...

    • Test: Logitech MX Keys und MX Master 3

      Test: Logitech MX Keys und MX Master 3Mit der Logitech MX Keys und MX Master 3 möchten wir uns heute eine Tastatur-Maus Kombination anschauen, die sich laut Hersteller eher an die Kreativen und Programmierer unter uns richtet....

    • Test: Corsair A500

      Test: Corsair A500Mit dem Corsair A500 will der Hersteller nach dem A50 und A70 bzw. nach ~10 Jahren wieder in den Markt der Luftkühlker einsteigen. Es handelt sich dabei um einen Single-Tower, welcher mit zwei...

    • Kühler Testsystem vorgestellt

      Kühler Testsystem vorgestelltDer Jahreswechsel wurde genutzt, um das Kühler-Testsystem eine Frischzellenkur zu verpassen. Wobei das so noch nichtmal korrekt ausgedrückt ist, wurde das System zu 100% neu aufgebaut....