Toshiba bringt leistungsstarke OCZ RD400 M.2 SSD auf den Markt

logo OCZToshiba hat mit der RD400 eine neue SSD-Serie ins Leben gerufen, die in Form einer M.2-Karte daher kommt. Wir haben das neue SSD-Modell bereits Anfang des Jahres vorgestellt, jetzt ist die Karte final präsentiert worden.  Das Modul ist die erste SSD, die unter der neuen Marke „Toshiba OCZ“ auf den Markt kommt. Des Weiteren ist sie die erste NVMe/M.2 SSD von Toshiba für den Konsum-Markt.

 

Toshiba OCZ RD400 1

Die RD400 soll Transferrate von bis zu 2.600 MB/s im Lesen und 1.600 MB/s im Schreiben. Grund hierfür ist der NVMe-Speicher. Als Controller verwendet Toshiba ein hauseigenes Modell, den TC58NCP070GSB, bei den Speicherchips setzt man auf 15nm-MLC. Erscheinen soll die SSD in Kapazitäten von 128 GB, 256 GB sowie 512 GB und 1.024 Gigabyte. Um die komplette Leistung ausfahren zu können, bietet Toshiba OCZ einen eigenen NVMe-Treiber an.

Wie schon bei vorherigen Produkten von OCZ wird auch hier wieder eine besondere Garantie eingreifen. Einst als „Shield Plus“ eingeführt wird das Programm nun als „Advanced Warranty Programm“ fortgeführt. Die erweiterte Garantie für die RD400 gilt über 5 Jahre.

Toshiba OCZ RD400 2 

Toshiba wird die RD400 sowohl einzeln als M.2-Modul oder im Package mit einer PCIe-3.0-x4-Adapterkarte anbieten. Die SSD ist ab sofort in Europa verfügbar und startet preislich bei 119 EUR für das 128GB-Modell. Mit Adapter kostet das Bundle 139 EUR. 256GB gibt es jeweils für 179 EUR bzw. 204 EUR, 512 GB liegen bei 333 EUR respektive 355 EUR und die 1 TB-Version soll für 769 EUR oder 794 EUR (UVP-Preise) über die Ladentheke gehen.

Quelle: Pressemitteilung

Anmelden

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Test: NZXT H1

      Test: NZXT H1Mit dem NZXT H210 hat der Hersteller bereits ein Mini-ITX Gehäuse im Aufgebot, allerdings verfolgt dieses ein typischen Tower-Aufbau und nutzt daher nicht das Platzspar-Potential des...

    • Test: MSI Immerse GH50

      Test: MSI Immerse GH50Folgt man der "Verschlüsselung" von MSIs Peripherie, ordnet sich das MSI Immerse GH50 zwischen das GH30 und GH60 ein, stellt also theoretisch die Mittelklasse dar. Immerse steht beim...

    • Test: Logitech MX Keys und MX Master 3

      Test: Logitech MX Keys und MX Master 3Mit der Logitech MX Keys und MX Master 3 möchten wir uns heute eine Tastatur-Maus Kombination anschauen, die sich laut Hersteller eher an die Kreativen und Programmierer unter uns richtet....

    • Test: Corsair A500

      Test: Corsair A500Mit dem Corsair A500 will der Hersteller nach dem A50 und A70 bzw. nach ~10 Jahren wieder in den Markt der Luftkühlker einsteigen. Es handelt sich dabei um einen Single-Tower, welcher mit zwei...

    • Kühler Testsystem vorgestellt

      Kühler Testsystem vorgestelltDer Jahreswechsel wurde genutzt, um das Kühler-Testsystem eine Frischzellenkur zu verpassen. Wobei das so noch nichtmal korrekt ausgedrückt ist, wurde das System zu 100% neu aufgebaut....