AMD Radeon RX 5600 XT offiziell vorgestellt

AMD hat die Radeon RX 5600 XT wie angekündigt auf der CES 2020 offiziell vorgestellt. Die Grafikkarte baut, anders als zuletzt angenommen doch auf die beschnittene Navi 10 GPU, die anderen Spezifikationen wie der 6GB fassende GDDR6 Speicher sind aber bestätigt.

 

AMD Radeon RX 5600 XT offiziell 8

Die AMD Radeon RX 5600 XT soll die Lücke zwischen der RX 5500 XT und RX 5700 schließen. Wie die RX 5500 XT soll die RX 5600 XT für Full HD herhalten, dabei aber deutlich höhere Grafiksettings zulassen. Bei der Konkurrenz hat man sich die Nvidia GeForce GTX 1660 Super als Gegenspieler ausgeguckt, welcher deutlich geschlagen werden soll. Erreicht wird dies, nicht wie vermutet mit einer neuen Navi 12 GPU, sondern mit einer kastrierten Navi 10 GPU. Diese kommt auch bei der RX 5700 Serie zum Einsatz und bietet hier, was die Kerne angeht, den selben Ausbau wie die RX 5700. Die 2.304 Stream Prozessoren takten allerdings deutlich geringer. Der Basistakt wird nicht genannt, allerdings fallen der Game- und Boosttakt mit 1375 MHz bzw. 1560 MHz geringer aus als beim größeren Modell. Beschnitten ist auch das Speicherinterface, der -ausbau sowie der -takt.

AMD Radeon RX 5700 RX 5600 XT RX 5500 XT
GPU Navi 10 XL Navi 10 Navi 14 XTX
Kerne 2304 2304 1408
Basistakt 1465 MHz 1145 MHz (?) 1607 MHz
Gametakt 1625 MHz 1375 MHz 1717 MHz
Boosttakt 1725 MHz 1560 MHz 1845 MHz
Speicher 8GB GDDR6 6GB GDDR6 4/8 GB GDDR6
Speicherinterface 256 Bit 192 Bit 128 Bit
Speichertakt 14 GBit/s 12 GBit/s 14 GBit/s

Bezogen auf die RX 590 soll der neue Pixelbeschleuniger insgesamt aber bis zu 2,1 mal so viel Leistung pro Watt liefern. Bei den Vergleichen mit der GTX 1060 6GB, GTX 1660 Ti und GTX 1660 Super geht die RX 5600 XT laut AMD immer als Sieger hervor. Der Vorsprung bewegt sich bei der 1660 Ti zwischen 5 und 33%, gegenüber der 1660 Super OC sollen 1 bis 30% mehr FPS erreicht werden. Im Schnitt spricht AMD von 10 bis 20% bzw. 5 bis 15% im Durchschnitt. Damit sollte die Grafikkarte nur knapp hinter einer AMD Radeon RX Vega 64 oder Nvidia GeForce RTX 2060 liegen.

Erhältlich soll die AMD Radeon RX 5600 XT ab dem 21. Januar als Custom Design sein. Die UVP sieht der Hersteller mit $279 vor Steuern vor. Damit wäre sie also auch teurer als die GTX 1660 Super mit ~230€.

AMD Radeon RX 5600 XT offiziell 3

Quelle: AMD

Anmelden

Aktuelle News

Aktuelle Testberichte

    • Test: Logitech MX Keys und MX Master 3

      Test: Logitech MX Keys und MX Master 3Mit der Logitech MX Keys und MX Master 3 möchten wir uns heute eine Tastatur-Maus Kombination anschauen, die sich laut Hersteller eher an die Kreativen und Programmierer unter uns richtet....

    • Test: Corsair A500

      Test: Corsair A500Mit dem Corsair A500 will der Hersteller nach dem A50 und A70 bzw. nach ~10 Jahren wieder in den Markt der Luftkühlker einsteigen. Es handelt sich dabei um einen Single-Tower, welcher mit zwei...

    • Kühler Testsystem vorgestellt

      Kühler Testsystem vorgestelltDer Jahreswechsel wurde genutzt, um das Kühler-Testsystem eine Frischzellenkur zu verpassen. Wobei das so noch nichtmal korrekt ausgedrückt ist, wurde das System zu 100% neu aufgebaut....

    • Test: ADATA SD600Q SSD (480GB)

      Test: ADATA SD600Q SSD (480GB)Schneller SSD-Speicher ist mittlerweile in den meisten Computern verbaut, denn Zugriffszeit & Übertragungsgeschwindigkeit sind im Zeitalter der HDD schon immer ein Bottleneck...

    • Test: AOC Agon AG273QCX

      Test: AOC Agon AG273QCXDurch die Weiterentwicklung der verschiedenen Panel-Typen eignen sich mittlerweile auch IPS- und VA-Panel als Gaming-Monitor-Grundlage. Auch das curved VA-Panel des vorliegenden AOC Agon...

kalender grafik klein

Newsletter-Anmeldung