Forum
Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA:

[Leser-Test] be quiet! Silent Loop 2 280mm | All in One Wasserkühlung 15 Mai 2021 20:51 #1

  • CAKO
  • CAKOs Avatar Autor
  • Offline
  • Grünschnabel
  • Grünschnabel
  • Fauler ITler
  • Beiträge: 4
  • Dank erhalten: 3
be quiet! geht in die nächste Runde und möchte zusammen mit der Silent Loop 2 mit geringer Lautstärke, einer hohen Kühlleistung, geringem Schallpegel und der Langlebigkeit überzeugen. Aber ist ihnen das erfolgreich gelungen?
Ich habe die All in One Wasserkühlung genau unter die Lupe genommen und berichte euch von meinem Testergebnis.





Alle wichtigen technischen Daten:

Abmessungen Radiator, inkl. Lüfter (H x B x T), (mm)
314 x 140 x 52 (27 ohne Lüfter)

Gesamtgewicht (kg)
1.18

Sockelkompatibilität
Intel: 1150 / 1151 / 1155 / 1200 / 2011(-3) Square ILM / 2066
AMD: AM4 / AM3(+) / sTRX4,TR4(optional, mounting-kit (BZ008))

Zubehör/Inhalt
Montagekit für AMD/Intel
Schrauben für Radiator und Montagekits
RGB Controller
Y Kabel für 4-pin
Wärmeleitpaste 0,6g
100ml Kühlflüssigkeit
3x Kabelbinder 9,5cm

Lüfter
SILENT WINGS 3 140mm PWM high-speed 1600rpm
Air Flow @ 100% PWM / 12V (CFM / m3/h) 77.57 / 131.79
Luftdruck @ 100% PWM / 12V (mm H2O) 2.16
Lautstärke bei 100% PWM / 12V (dB(A)) 28.1
Farbe schwarz

Pumpe
Geschwindigkeit 2800rpm
Pumpe regulierbar 9V - 12V
Anschluss der Pumpe 3-pin
RGB Anschluss 3-pin 5V Adressable
Schlauchlänge (mm) 400

Preisklasse
120mm 84,40€
240mm 111,80€
280mm 119,40€
360mm 141,48€


________
Unboxing/Detailbetrachtung






Packt man alles aus der be quiet! typischen schwarzen Verpackung aus, erkennt man sofort, dass der Inhalt sehr überschaubar ist.
Das Montagekit für AMD und Intel wurde getrennt eingepackt und zusätzlich dazu findet man hier Lüfter- und Radiatorschrauben, drei Kabelbinder, Y Adapter für die Lüfter, 0,6g Wärmeleitpaste, ein A-RGB Controller, 100ml Kühlflüssigkeit zum nachfüllen, zwei Silent Wings 3 Lüfter, eine Anleitung, Garantiehinweise und natürlich der Star der Show selbst, der Radiator samt Schläuchen und Pumpe im Kühlkörper.





Der Radiator zeigt sich als typische 280mm AiO Wasserkühlung. Die Pumpe sitzt wie man es von den Konkurrenten kennt im Kühlkörper und nicht mehr wie in der Pure Loop an den Schläuchen. Wenn wir schon beim Thema Schläuche sind, diese sind im Vergleich zum Vorgänger ein gutes Stück dicker geworden und sehen sehr schick und schlicht aus. Dies hat allerdings auch einen kleinen Nachteil, denn die Schläuche haben im Vergleich zu der Pure Loop weniger Spielraum was das verbiegen angeht. In meinem Test war das allerdings nicht weiter von Bedeutung und gestört hat es mich ebenfalls nicht.



An der Kühler-Pumpen-Einheit macht das silberglänzende und gebürstete Aluminium eine schöne Optik.
Der Rand davon wird im Betrieb beleuchtet. Ein Anschlusskabel dafür hängt an der Pumpeneinheit mit A-RGB Stecker und A-RGB Buchse. Die Pumpe selbst wird mit einem 3-Pin Anschluss versorgt. Die Maximaldrehzahl liegt laut be quiet! bei 2800 U/min und kann zwischen 9 und 12 V geregelt werden.





Ein 6-Pol Motor mit drei Phasen und ein 3-Kammer Design sollen bei der Pumpe Vibrationen reduzieren. Gedämmt ist sie ganz be quiet! typisch ebenfalls. Der Kühlboden besteht aus vernickeltem Kupfer und man verzichtet auf bereits aufgetragene Wärmeleitpaste.
Für mich definitiv ein plus Punkt.





Der aus Aliminium gefertigte 280mm Radiator misst 314 x 140 x 27 mm (L x B x H).
Die Verarbeitung ist sehr solide. Fingerabdrücke fühlen sich allerdings auf der Oberfläche sehr wohl.





Neben den Schläuchen am Radiator findet man einen Stopfen, der die Öffnung zur Nachfüllung verschließt.
be quiet! empfiehlt, dass man das Nachfüllen im Zweijahrestakt vornimmt. Dazu muss der Radiator ausgebaut werden.
Folgende Benutzer bedankten sich: Matze.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von CAKO.

[Leser-Test] be quiet! Silent Loop 2 280mm | All in One Wasserkühlung 15 Mai 2021 20:52 #2

  • CAKO
  • CAKOs Avatar Autor
  • Offline
  • Grünschnabel
  • Grünschnabel
  • Fauler ITler
  • Beiträge: 4
  • Dank erhalten: 3


Die Lüfter kommen aus eigenem Hause. Hier handelt es sich um zwei Silent Wings 3 PWM High-Speed. Die PWM gesteuerten 140mm Lüfter arbeiten gesteuert mit maximal 1600 U/min. Diese kosten einzeln gerne 20€ und sind neben High-Speed zugleich auch noch High-End.





Mit den beiliegenden Lüfterschrauben werden die Lüfter am Radiator befestigt. Durch die Gummielemente werden diese an den Montagelöchern entkoppelt. Beide Lüfter werden an das beigelegte Y Kabel angeschlossen, damit beide an einen CPU Fan Header vom Mainboard angeschlossen werden können.





Die Wärmeleitpaste ist sehr gut und der Inhalt mit 0,6g garantiert, dass es für mehr als nur eine Anwendung reicht.
Eine neue zu kaufen ist nicht erforderlich, denn be quiet! liefert hier eine bereits von Haus aus sehr hochwertige Wärmeleitpaste.
Macht euch somit darum keine Sorgen.


________
Montage




Durch das mitgelieferte Handbuch fällt die Montage verhaltensmäßig sehr einfach aus. Alles ist genau erklärt und Skizzen sind detailliert abgebildet. Sollte man sich jedoch trotzdem unsicher sein, verweise ich gerne an den YouTube Kanal von be quiet!. Diese haben für ihre Produkte eigene Installationsvideos veröffentlicht und das ebenfalls für die Silent Loop 2. Im Installationsvideo wird man für AMD als auch für Intel fündig.





An der AM4 Plattform werden die auf dem Bild sichtbaren Metallstücke an die Backplate gesichert durch die mitgelieferten Ringe in O Form und dann nur noch fest verschraubt. Definitiv zügig erledigt, allerdings kann es sein, dass man eventuell eine dritte Hand benötigt, falls man das wie ich an einem bereits zusammengebauten Computer macht. Man muss neben der Backplate auch die Ringe und die langen Metallstücke festhalten und zusätzlich die Schraube rein bekommen. Alleine machbar aber wie bereits erwähnt eher etwas knifflig.





Einen Punkt von der Wärmeleitpaste habe ich auf die CPU aufgetragen und der Kühlkörper wird oben und unten mit den zwei bereits angebrachten Schrauben befestigt. Der Radiator wird mit insgesamt acht Schrauben an das Gehäuse angebracht. Hier habe ich mich für die Oberseite von meinem Gehäuse entschieden.





Den RGB Controller angebracht leuchtet die Umrandung des Kühlkörpers einem bereits sehr hell entgegen. Die Steuerung ist durch drei Tasten kinderleicht und es sind genug Farben für jeden dabei. Somit schauen be quiet! Fans nicht mehr völlig in die Röhre, denn wie es aussieht trauen sie sich doch in Richtung RGB. Das ist aber auch kein Wunder, denn Produkte mit RGB verkaufen sich für gewöhnlich besser. Mal sehen womit wir von be quiet! zukünftig noch überrascht werden.


________
Test
Lautstärke & Kühlleistung


Mein Testsystem soll die typische Wärmeentwicklung eines Gamingsystems abbilden. Deshalb dient als Prozessor ein in Gaming Builds häufig gesehener AMD Ryzen 5 3600 auf 1.35V und 4250MHz übertaktet in Kombination mit einer AMD Radeon RX 6900 XT.
Als Gehäuse kommt ein Corsair Crystal 280X zum Einsatz. Sehr kompakt und nur Platz für das nötigste. In dem Fall hat die Silent Loop 2 sehr knapp gepasst mit ihren 27mm dicke, allerdings wäre bei dickeren Radiatoren bereits Schluss.

Die Pumpe läuft mit 100% (12V 2800 U/min) und die Lüfter habe ich so eingestellt, dass sie etwas schneller drehen sollen, allerdings noch so, dass sie angenehm für die Ohren sind. Mir persönlich ist ein leiser Computer sehr wichtig, egal ob beim Zocken oder während der Arbeit. Somit bin ich das perfekte Testopfer, da ich sehr empfindlich darauf wirke.

Lüfteranpassung:

65°C - 70%
44°C - 42%
19°C - 20%
00°C - 10%

Die Pumpe bringt mit 2800 U/min ein sehr leises brummen mit sich. Dies ist allerdings nicht störend und hat für mich keinen Grund die Pumpe auf 9V zu drosseln. Im Vergleich zu der Pure Loop bin ich sogar sehr positiv überrascht wie leise die Pumpe geworden ist. Zu verdanken hat man das allerdings sicherlich der Positionierung und der Tatsache, dass die Pumpe in der Silent Loop 2 mit nur noch 2800 statt wie bei der Pure Loop zuvor mit 5500 U/min läuft.

Über die Lüfter habe ich nicht viele Worte zu verlieren. Sie sind im Idle unhörbar und selbst wenn sie etwas aufdrehen sind sie immer noch sehr leise. Die Verarbeitung ist genauso wie am Radiator selbst perfekt und da ich offene Kopfhörer verwende, ist das ein großer Vorteil und ein weiterer Pluspunkt. Einen Kritikpunkt um die Lüfter auch nur ansatzweise schlechter darstellen zu lassen suche ich hier vergebens. Aber um ehrlich zu sein, etwas anderes erwarte ich bei einem Unternehmen wie be quiet! nicht, wenn es um das Thema Lüfter in dieser Preisklasse geht.





Getestet habe ich die Silent Loop 2 bei einer Raumtemperatur von guten 20°C im Cinebench R20.
Der Ryzen 3600 war bei einer Auslastung von 100% und die Höchsttemperatur betrug während diesem Vorgang 69°C.
Natürlich lässt nicht jeder seinen Prozessor immer zu 100% laufen, sondern es wird gezockt und deshalb habe ich eine Runde Call of Duty Black Ops Cold War laufen lassen. 56°C war hier während dem Spiel die Höchsttemperatur. Gemessen wurde das ganze mit MSI Afterburner inklusive Riva Statistics Tuner.

Bei maximaler Lüfterdrehzahl gehört die Silent Loop 2 definitiv zu den leiseren All in One Wasserkühlungen auf dem Markt.
Im Idle Betrieb sind die Lüfter nicht hörbar und wenn man die Pumpe etwas runter regelt auf beispielsweise 1800 bis 1900 U/min ist sie ebenfalls nicht mehr zu hören und garantiert somit eine sehr gute und trotzdem leise Kühllösung.
Allerdings sollte man die von be quiet! vorgesehenen 1600 U/min nicht unterschreiten.


________
Fazit


Im Vergleich zu den Vorgängern hat die Silent Loop 2 dazu gelernt und hebt sich von der Masse ab.
Optisch ist hier alles eher schlicht gehalten und die A-RGB Beleuchtung umfasst hier nur den Rand statt den ganzen Kühlkörper. Die Steuerung findet über das Mainboard oder über den mitgelieferten Controller statt.

Akustisch konnte mich die Silent Loop 2 sehr überzeugen und die Lüfter als auch die Pumpe können so weit runter geregelt werden, dass sie unhörbar sind. Die Kühlleistung kommt auf Grund der geringen Lautstärke nicht zu kurz, denn die 280mm Variante schlägt selbst die ein oder anderen 360mm AiO Wasserkühlungen. be quiet! ist hier im groß und ganzen ein perfekter Ausgleich gelungen zwischen einer guten Kühlleistung und einem leisem Betrieb.

Die mitgelieferte Kühlflüssigkeit die die Möglichkeit bietet den Radiator nachzufüllen ist hier nicht selbstverständlich. Das Nachfüllen wird im Zweijahrestakt empfohlen und kommt allerdings mit einem gewissen Aufwand daher.
Die Garantie beträgt hier nur drei Jahre.

Insgesamt überzeugt mich die Silent Loop 2 sehr. Sie ist der perfekte Spagat zwischen Performance und Lautstärke für einen meiner Meinung nach immer noch angenehmen Preis. Für jemanden wie mich als nicht RGB Fan kommen die be quiet! Produkte immer in Frage und selbst wenn jemand etwas bling bling haben möchte, kann er trotzdem zu der Silent Loop 2 greifen, denn hier lässt sich die Beleuchtung nicht nur deaktivieren, sondern auch sehr individuell anpassen dank RGB Controller und/oder passendem Mainboard.

Pro:
Gute Kühlleistung
Gute Verarbeitung
Sehr leise
Einstellungsmöglichkeiten
Deaktivierbare Beleuchtung
Nachfüllbar
Einfache Installation

Contra:
Vibrierende Pumpe bei 12V
Pumpe dreht nur mit höchstens 2800 U/min
Drei Jahre Garantie



________
Schlusswort

Ich möchte mich nochmal herzlich bei Hardware Journal und bei be quiet! bedanken.
Eine sehr tolle Aktion die ihr auf die Beine gestellt habt!
Bleibt definitiv alle Gesund und bis zum eventuell nächsten Mal!? ;)
Folgende Benutzer bedankten sich: Matze., Timbo

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von CAKO.

[Leser-Test] be quiet! Silent Loop 2 280mm | All in One Wasserkühlung 16 Mai 2021 14:29 #3

Toll geschrieben. Und viele Bilder.. Find ich gut. Weiter so! :silly:
Folgende Benutzer bedankten sich: CAKO

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

[Leser-Test] be quiet! Silent Loop 2 280mm | All in One Wasserkühlung 16 Mai 2021 19:25 #4

  • Slayed
  • Slayeds Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Sehr schön gemacht, CAKO!
Ziemlich detailliert erläutert, toll geschrieben & gutes Fazit gezogen.
Außerdem gibt es mehr als ausreichend Bilder, sehr überschaubar.
Mir gefällt der elegante, edle und minimalistische Look der AiO. B)
Möglicherweise werde ich sie mir kaufen.
Weiter so! ;)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1