Forum
Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA:

Crucial P5 M.2 SSD mit 1TB (NVMe PCIe 2280) 04 Jan 2021 22:36 #1

Erster Eindruck / Lieferumfang / Verpackung
Die Verpackung ist zweckmäßig und kommt unaufgeregt sachlich daher. Crucial setzt hier auf ein klassisches einfaches Design was prinzipiell gut ist. Es ist klar erkennbar welches SSD Modell mit welcher Kapazität enthalten ist. Da die allermeisten SSDs sowieso online bestellen und die Kaufentscheidung online fällt, ist vermutlich jeglicher Aufwand für ein aufwendiges Verpackungsdesign „verschwendet“. Es wird die limitiert 5-jährige Garantie erwähnt Außerdem wird auf Datenübertragungssoftware, das Installationshandbuch und die Optimierung/Firmware hingewiesen. Das Design der SSD selbst ist funktional und schlicht. Der Aufkleber auf der Front ist schlicht und schick, Firmenname und Modell.

Einbau
Der Einbau erfolgte problemlos. Etwas Feingefühl, damit man mit dem Schraubendreher nicht abrutscht. Ansonsten unaufgeregt.

Getestet wird auf folgendem System:
i7 10700KF auf 125W long term limitiert
MSI Z490 Gaming Plus
32GB Crucial Ballistix DDR4 3200 per XMP auf DDR4 3200
PNY/XLR8 GTX 1660 Super
bequiet Pure Power 600W
Win10 läuft auf der Samsung 970 EVO M2 mit 1 TB
betreibe ebenfalls eine zweite 970 EVO die super als direkter Vergleichskandidat dient
(K1ühlung: arctic freezer esport 34 duo, bequiet 500DX mit 2x140mm rein und 2x140mm raus)


Testergebnisse Benchmark-Tools

Samsung 970 EVO
Spezifikation:
•Schreiben 2500 MB/s
•Lesen 3500 MB/s

Chrystal DiskMark 8.0.0
Settings:


Ergebnisse mit 1GiB


Ergebnisse mit 8 GiB


Die Lese und Schreibwerte werden ziemlich genau erreicht.

Protokoll hwinfo64Temperatur:
Im Idle Betrieb zeigt ein Sensor ca. 31 Grad und der zweite Sensor ca. 40 Grad.
Maximal erreichte Temperaturen bei diesem Test:
Sensor 1: 67 Grad
Sensor 2: 99 Grad!
Anhänge:
Folgende Benutzer bedankten sich: Marcel., Matze., Warriorepic

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Bischof-Fotografie.

Crucial P5 M.2 SSD mit 1TB (NVMe PCIe 2280) 04 Jan 2021 22:42 #2

Hier ein paar Impressionen der SSD














Folgende Benutzer bedankten sich: Marcel., Matze., Warriorepic

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Crucial P5 M.2 SSD mit 1TB (NVMe PCIe 2280) 04 Jan 2021 22:44 #3

Weiter mit dem Test


AS SSD
Kopier Benchmark







Hier stellen wir fest, dass die Varianz höher ist als beim Chrystal Diskmark Tool Test.
Die höhere Varianz weckt nicht gerade das Vertrauen für das Tool.
Anhänge:
Folgende Benutzer bedankten sich: Marcel., Matze.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Crucial P5 M.2 SSD mit 1TB (NVMe PCIe 2280) 04 Jan 2021 22:46 #4

Crucial P5
Spezifikation:
• Schreiben 3000 MB/s
• Lesen 3400 MB/s

Zum Vergleich: somit beim Schreiben 500 MB/s schneller als die Samsung 970 Evo. Beim Lesen 100 MB/s langsamer als die Samsung.

Chrystal DiskMark 8.0.0
Settings bei diesem Test analog des Tests der Samsung

Ergebnisse des Tests mit 1GiB


Ergebnisse des Tests mit 8GiB


Die Lesewerte entsprechen recht genau der Spezifikation. Die Schreibwerte werden sogar übertroffen (Spezifikation = 3000 MB/s). Ein sehr erfreuliches Ergebnis.

Protokoll hwinfo64
Temperatur:
Im Idle Betrieb zeigt ein Sensor ca. 43 Grad und der zweite Sensor ca. 48 Grad.
Das ist ein deutlicher Unterschied zur Samsung (je +12 Grad und +8 Grad wärmer)!

Jedoch wird sie im Vergleich zur Samsung nicht so warm und erreicht auch nicht ganz so hohe Spitzentemperaturen. Sehr gut!
Jedoch kann allgemein gesagt werden, dass für beide SSDs ein passiver Kühlkörper empfehlenswert ist und sich sicher nicht negativ auf die Lebensdauer auswirkt.

Maximal erreichte Temperaturen bei diesem Test:
Sensor 1: 72 Grad
Sensor 2: 95 Grad!
Anhänge:
Folgende Benutzer bedankten sich: Marcel., Matze.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Bischof-Fotografie.

Crucial P5 M.2 SSD mit 1TB (NVMe PCIe 2280) 04 Jan 2021 22:48 #5

AS SSD
Kopier Benchmark






Das Programm zeigt hier ebenfalls wieder deutlich Abweichungen zwischen verschiedenen Läufen. Ärgerlich.
Die P5 ist mal schneller und mal langsamer – für die Praxis ist der Testbericht so eher wenig aussagekräftig. Klar ist jedoch, dass beide schnell sind.
Anhänge:
Folgende Benutzer bedankten sich: Marcel., Matze.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Crucial P5 M.2 SSD mit 1TB (NVMe PCIe 2280) 04 Jan 2021 22:50 #6

Testergebnisse "Realbetrieb" Foto/Video

Samsung 970 EVO
Kopieren 4K-Video Datei

Kopieren mit FreeFileSync Version 11.5
Von C: (Samsung 970 EVO) auf E: (Samsung 970 EVO)
Datei 10,2 GB




Kopieren Fotoauftrag
1115 RAW Bilddateien
Ca. 48 MB pro Datei
Gesamt ca. 51,1 GB
Von C: (Samsung 970 EVO) auf E: (Samsung 970 EVO)

Kopieren mit FreeFileSync Version 11.5


Die Samsung SSD darf hier als sehr schnell bezeichnet werden – jegliche andere Anwendung, sei es ein Kopieren von externen Platten oder SSD
Anhänge:
Folgende Benutzer bedankten sich: Marcel., Matze.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Crucial P5 M.2 SSD mit 1TB (NVMe PCIe 2280) 04 Jan 2021 22:53 #7

Crucial P5
Kopieren 4K-Video Datei
Kopieren mit FreeFileSync Version 11.5
Von C: (Samsung 970 EVO) auf E: (Crucial P5)
Datei 10,2 GB


Beide in 5 Sekunden fertig. Samsung mit 1,89 GB/sek vs. Crucial 1,84 GB/sek.
Ein in diesem Fall zu vernachlässigender Unterschied.

Kopieren Fotoauftrag
1115 RAW Bilddateien
Ca. 48 MB pro Datei
Gesamt ca. 51,1 GB
Von C: (Samsung 970 EVO) auf E: (Crucial P5)

Kopieren mit FreeFileSync Version 11.5


Die Crucial P5 SSD darf hier als sehr schnell bezeichnet werden – schneller als die Samsung:
Samsung 1,44 GB/sek – Dauer 35 Sekunden.
Crucial 1,70 GB/sek – Dauer 30 Sekunden.

Dieser Test zeigt den Unterschied auf, bei denen sich die SSDs auch bei der Spezifikation unterscheiden:
Die Samsung ist mit 2500 MB/s Schreiben angegeben. Die Crucial mit 3000 MB/s.

Da ich als Fotograf und Videograf zwar öfters solche Datenmengen bewege, dies aber selten über die allerschnellsten Schnittstellen, wird der Geschwindigkeitsvorteil der Crucial P5 eher nicht zum Tragen kommen.
Anhänge:
Folgende Benutzer bedankten sich: Matze.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Crucial P5 M.2 SSD mit 1TB (NVMe PCIe 2280) 04 Jan 2021 22:54 #8

Fazit
Die Crucial P5 als auch die Samsung 9710 Evo sind zwei tolle M2 SSDs, die mehr als ausreichend schnell für alle aktuellen Anwendungen sind. Sie werden von den wenigsten wirklich ausgereizt werden, da die Anwendungsfälle für extrem schnelle Datenübertragung über einen längeren Zeitraum eher geringen Ausmaßes sind.
Positiv an der Samsung SSD ist mir die niedrigere Idle Temperatur aufgefallen. Negativ wiederum die 99 Grad Spitze.
Die Crucial hat eine höhere Idle Temperatur, zeigt sich jedoch nicht ganz heiß in der Spitze.
Betrieben werden beide künftig jedoch mit einem Passivkühler um die Spitzen abzufangen.
Positiv ist mir der dann doch messbare Unterschied der schnelleren Schreibgeschwindigkeit der Crucial P5 aufgefallen. Der einziger Wehmutstropfen dabei ist, dass man vermutlich zu selten davon profitieren kann, da das Medium von dem gelesen wird, die Daten erstmal in der ausreichend schnellen Geschwindigkeit liefern muss.
Alles in allem ist die Crucial P5 eine tolle sinnvolle SSD, die jedem Nutzer Daten in absolut ausreichender Geschwindigkeit zur Verfügung stellt.

Ergänzende Temperaturtests mit Passivkühlung:
Weitere Temperaturinfos, da ich noch einen Test mit angebrachtem Passivkühler durchführen wollte:
Crucial P5 SSD mit montiertem Passivkühler (kryoM.2 Micro für M.2 2280):
Idle Betrieb: 36 Grad und 40 Grad
Chrystal Diskmark mit 8GiB: max 57 und 65 Grad! 30 Grad Unterschied!

Samsung 970 Evo SSD mit montiertem Passivkühler im kryoM2. Evo PCIe 3.0/4.0x4 Adapter:
Idle Betrieb: sehr niedrige 26 Grad und 28 Grad.
Chrystal Diskmark mit 8GiB: max 35 und 47 Grad! 30 bis 50 Grad Unterschied!

Es kann hier als klarer Temperaturgewinner die Samsung gekürt werden. Selbst mit Voll-Last unter dem Testtool geht sie mit Kühlung gerade mal auf 50 Grad.
Allgemein kann hervorgehoben werden, dass die SSDs massiv von der Passivkühlung profitieren können! Hinweis: für den Passivkühler kryoM.2 Micro für M.2 2280 musste ich dünnere Wärmeleitpads bestellen, da die mitgelieferten zu dick waren für die Samsung SSD. Der Kühler wird zwar nun auf der Crucial eingesetzt, allerdings habe ich hier auch auf die dünnen Pads (0,5mm) gesetzt.
Folgende Benutzer bedankten sich: Marcel., Matze.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Crucial P5 M.2 SSD mit 1TB (NVMe PCIe 2280) 04 Jan 2021 23:10 #9

Und hier das kleine Video:
Folgende Benutzer bedankten sich: Marcel.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Bischof-Fotografie.
  • Seite:
  • 1