Forum
Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA:

[Leser-Test] be quiet! Pure Loop 280mm 14 Nov 2020 11:12 #1



Gegenstand des Reviews ist die Wasserkühlung Pure Loop vom namhaften Hersteller be quiet! in der 280mm Version, welche sich erst seit wenigen Wochen (Anfang Oktober) in den Reihen der All-in-One-Wasserkühlsysteme behaupten darf.

Abmessungen

Radiator: L 311mm / B 138mm / H 27mm
Lüfter: L 140mm (280 insgesamt) / B 140mm / H 25mm

Höhe von Radiator + Lüfter summiert sich somit auf 52mm

Gewicht

1222g

Sockel-Kompatibilität

Intel: 1200 / 2066 / 1150 / 1151 / 1155 / 2011(-3)
AMD: AM4 / AM3(+)

Zubehör

Montagekit AMD/Intel, Befestigungsschrauben, 3x Kabelbinder, SATA-Adapter, Y-Kabel, Wärmeleitpaste, Kühlflüssigkeit 100ml, Entsorgungshinweise, Bedienungsanleitung

Lüfter

2x Pure Wings 2 140mm PWM
Drehzahl max. 1600 U/min
Anschluss: 2x 4-Pin-PWM
Lautstärke lt. Herstellerangabe:
Bei 25% Lüfter-Geschwindigkeit (400 U/min) – 22,5 dB(A)
Bei 50% Lüfter-Geschwindigkeit (800 U/min) – 26,8 dB(A)
Bei 100% Lüfter-Geschwindigkeit (1600 U/min) – 38,1 dB(A)


Pumpe

Motorgeschwindigkeit: 5.500 U/min (konstant)
Schlauchlänge: ca. 40 cm
Anschluss: 3-Pin

Preis

derzeit ab ca. 96€ erhältlich

Verbaute Hardware während des Tests:

- Mainboard: GIGABYTE B450 Aorus Elite
- Prozessor: AMD Ryzen 5 2600 6x 3.40GHz (getaktet auf 3,85GHz bzw. 4,2GHz)
- Arbeitsspeicher: 2x 8GB G.Skill RipJaws DDR4-3200 DIMM
- Grafikkarte: MSI Nvidia GeForce GTX970
- Wärmeleitpaste: (vorher) Arctic MX-2 2019
- Netzteil: Thermaltake Smart RGB 500W
- Festplatten: Intenso SSD Sata III 240GB / Samsung HD502IJ 500GB
- Soundkarte: Realtek HD Audio
- Gehäuse: Sharkoon RGB Flow (ATX)

Betriebssystem: Windows 10 Pro 64-Bit
Zimmertemperatur: Zwischen 19-22 Grad
____________________________________

Einleitung

„Für preisbewusste Anwender mit übertakteten Systemen“ – so steht es auf der Internetpräsenz von be quiet! – nach rund 2 Wochen des ausgiebigen Testens kann ich hierzu eine klare (eigene) Meinung abgeben.
Die Pure Loop von be quiet! ist in 4 verschiedenen Radiatorgrößen erhältlich: 120, 240, 280 und 360 Millimeter. Geliefert wird eine bereits fertig befüllte Wasserkühlung. Kühlkörper und Radiator bilden mitsamt Pumpe und Schläuchen ein geschlossenes Kühlsystem.

Verpackung & Lieferumfang

Geliefert wird die Pure Loop in einer – für be quiet! typischen – schwarzen Box.
An dieser lässt sich bereits erahnen, dass RGB-Enthusiasten mit dieser Lösung keinen Spaß haben werden.


Auf einer der beiden Außenseiten der Box ist ein nicht zu übersehender QR-Code zu finden, durch welchen man auf die offizielle Profuktinformations-Seite des Pure Loop 280mm kommt (bw007)


Die Rückseite der Box gibt einen Überblick über die positiven Eigenschaften von Pumpe, Lüftern, Refill Port und Kühlerblock.


Auf der zweiten Außenseite der Box stellt sich be quiet! zum einen kurz vor, zum anderen erhält man einen kurzen Überblick über die technischen Details.

WaKü: MSI CoreLiquid 240R
Netzteil: Seasonic Fanless PX-500
Gehäuse: Sharkoon RGB Flow
Mein Leser-Test Crucial P5: bit.ly/2MlhFnA
Mein Leser-Test be quiet! Pure Loop 280mm: bit.ly/355eoPW
Folgende Benutzer bedankten sich: Marcel., sibbo7, Kabs

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Warriorepic.

[Leser-Test] be quiet! Pure Loop 280mm 14 Nov 2020 11:13 #2

In der Box befindet sich eine Faserformverpackung mit folgendem Inhalt:


- 1x Wasserkühlsystem Pure Loop, bestehend aus dem Radiator, den 2 nylonummantelten Schläuchen, der doppelt entkoppelten Pumpe und dem Kühlkörper
- 2x Pure Wings 2 140mm PWM mit jeweils 9 Lüfterblättern
- 1x Kühlflüssigkeit 100ml
- 3x Kabelbinder
- 1x SATA-Adapter
- 1x Y-Kabel
- 1x Montagekit Intel / 1x Montagekit AMD
- 1x Bedienungsanleitung
- 1x Entsorgungshinweise


Der Radiator besteht aus Aluminium mit schwarzem Finish und wird durch die schwarzen nylonummantelten Schläuche, in welchen sich (anders als beim Vorgänger Silent Loop, bei welchem diese im Radiator saß) die schwarz ummantelte Pumpe befindet, und dem CPU-Kühler im edlen Aluminiumdesign ergänzt.
Die Pumpe läuft konstant mit 5.500 U/min und muss entsprechend mit 12 Volt betrieben werden. Eine Änderung der Umdrehungen wird nicht empfohlen. Angeschlossen wird die Pumpe durch einen ca. 45 cm langen 3-Pin-Stecker.
Die Schläuche sind flexibel und besitzen jeweils einen Knickschutz, wodurch diese (relativ) frei gelegt werden können.
Gegenüber der Eingänge der Schläuche in den Radiator befindet sich der Refill Port, welcher durch eine einfache Schraube verschlossen ist. Um Flüssigkeit nachzufüllen, muss das Kühlsystem gezwungenermaßen ausgebaut werden.
Doch dazu soll es laut Empfehlung von be quiet! erst nach ca. 2 Jahren erstmals kommen.
Durch die mitgelieferte Flüssigkeit garantiert der Hersteller eine lange Lebensdauer.


Der Kühlerboden des Kühlkörper der CPU ist vernickelt – hierdurch ist der Einsatz von Flüssigmetall-Wärmeleitpaste möglich.
Der Kühler hat – zur Enttäuschung aller RGB-Fans – eine weiße Beleuchtung, dessen Farbe sich auch nicht ändern lässt. Die Abdeckung ist eloxiert gebürstet und gibt dem Kühler einen schlichten und gleichzeitig ansprechenden Look.
Auch die Möglichkeit des Ein- und Ausschaltens fehlt, wodurch nur durch das Nicht-anschließen der Beleuchtung eben diese ausgeschaltet werden kann. Hierbei hätte sich be quiet! vielleicht eine schönere Lösung überlegen können.


Die beiden Pure Wings 2 140mm PWM-Lüfter mit jeweils 9 Lüfterblättern sind in einem schönen schwarz gehalten und gut verarbeitet. Sie ergänzen das Kühlsystem und passen mit ihrem Aussehen perfekt in dieses hinein. Sie werden jeweils mit einem 4-Pin-PWM-Stecker angeschlossen. Dank des mitgelieferten Y-Kabels reicht hierfür auch 1 Lüfter-Anschluss am Mainboard.

WaKü: MSI CoreLiquid 240R
Netzteil: Seasonic Fanless PX-500
Gehäuse: Sharkoon RGB Flow
Mein Leser-Test Crucial P5: bit.ly/2MlhFnA
Mein Leser-Test be quiet! Pure Loop 280mm: bit.ly/355eoPW
Folgende Benutzer bedankten sich: sibbo7

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Warriorepic.

[Leser-Test] be quiet! Pure Loop 280mm 14 Nov 2020 11:13 #3

Zur Vermeidung von Kabelchaos im Gehäuse werden 3 schwarze Kabelbinder mitgeliefert.
Durch das SATA-Kabel können die Beleuchtung des Kühlkörpers und die Pumpe angeschlossen werden. Dies garantiert eine Versorgung mit 12 Volt. Eine Alternative hierzu stelle ich beim Einbau auch noch vor.
Damit der Kühler sowohl auf AMD- als auch auf Intel-Sockel passt, gibt es für beide Varianten jeweils ein Montagekit:
Für die Befestigung des Radiators am Gehäuse und der Lüfter am Radiator sind entsprechende Schrauben ebenfalls dabei.
Auch mit dabei ist eine kleine Spritze mit Wärmeleitpaste für die CPU, welche für 2 Anwendungen reichen soll.


Die im Lieferumfang enthaltene Bedienungsanleitung gibt einen detaillierten Überblick über den Einbau, sowohl auf Englisch als auch auf Deutsch.

____________________________________

Zusammenbau + Einbau

Dank der Bedienungsanleitung gestalten sich Zusammenbau der Komponenten und deren Einbau in das Gehäuse als für jedermann machbar.


Nachdem die Lüfter kurzerhand mit Hilfe der beiliegenden 8 Schrauben an den Radiator geschraubt werden, gilt es als nächstes den derzeitigen Kühler zu demontieren. Hierbei löst sich der Prozessor teilweise ungerne vom Kühlkörper – durch eine Drehbewegung lässt sich dieses Problem allerdings beseitigen.


Nun wird der Prozessor von der vorherigen Wärmeleitpaste befreit – vorzugsweise mit einem feinen Tuch und Benzin. Anschließend kann das benötigte Montagekit am Mainboard befestigt werden.
Ist dies geschafft, kommt die neue Wärmeleitpaste zum Einsatz. Hierzu muss ich allerdings sagen, dass die laut Hersteller 2-fache Anwendung mit der Menge an Wärmeleitpaste nicht machbar ist. Bei mir hat es nahezu perfekt für 1 Anwendung ausgereicht.

WaKü: MSI CoreLiquid 240R
Netzteil: Seasonic Fanless PX-500
Gehäuse: Sharkoon RGB Flow
Mein Leser-Test Crucial P5: bit.ly/2MlhFnA
Mein Leser-Test be quiet! Pure Loop 280mm: bit.ly/355eoPW

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Warriorepic.

[Leser-Test] be quiet! Pure Loop 280mm 14 Nov 2020 11:13 #4

Der Radiator kann jetzt mit Hilfe der 8 mitgelieferten Befestigungsschrauben am Gehäuse befestigt werden.


Zu guter Letzt wird der Kühlkörper noch am Prozessor befestigt.




Nun zu den Anschlüssen:

- die beiden Lüfter können entweder jeweils an einen eigenen entsprechenden 4-Pin-Steckplatz angeschlossen werden, oder aber zusammen dank des mitgelieferten Y-Kabels an einen einzigen Steckplatz angeschlossen werden (wodurch diese allerdings nicht mehr unabhängig voneinander gesteuert werden können)
- die Pumpe muss zwingend an 12 Volt angeschlossen werden, damit die konstanten 5.500 U/min erreicht werden können. Hierfür kann der 3-Pin-Stecker entweder an einen entsprechenden Anschluss am Mainboard angeschlossen werden (dieser muss dann allerdings auf 12 Volt angepasst werden!), oder aber es wird der mitgelieferte SATA-Anschluss genutzt, was ich empfehle
- damit die Beleuchtung des Kühlkörpers in vollem Glanz erstrahlt und nicht flackert, benötigt auch dieser 3-Pin-Stecker Zugang zu 12 Volt. Auch hier empfehle ich die Benutzung des SATA-Kabels

Hier noch 2 Bilder vom finalen Look im Betrieb:



WaKü: MSI CoreLiquid 240R
Netzteil: Seasonic Fanless PX-500
Gehäuse: Sharkoon RGB Flow
Mein Leser-Test Crucial P5: bit.ly/2MlhFnA
Mein Leser-Test be quiet! Pure Loop 280mm: bit.ly/355eoPW

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Warriorepic.

[Leser-Test] be quiet! Pure Loop 280mm 14 Nov 2020 11:15 #5

Durchführung von Tests

Zunächst sind wohl die Temperaturen im Leerlauf zu nennen.
Diese lagen vorher beim normalen AMD Kühlkörper-Lüfter bei ca. 54-56 Grad:
Beim Pure Loop hingegen schwanken die Temperaturen im Leerlauf zwischen 30-36 Grad - ein Unterschied wie Tag und Nacht!

Getestet habe ich das Kühlsystem durch eine maximale Auslastung der CPU.
Diese maximale Auslastung habe ich durch CineBench R20 erreicht.
Der Durchlauf eines jeden Tests betrug 30 Minuten.

Beim vorherigen AMD-Kühler betrug die Temperatur nach dem Durchlauf etwa 85 Grad. (leider ist hierzu der Screenshot untergegangen, ich bitte dies zu entschuldigen.)

Beim Pure Loop hingegen habe ich 2 Tests durchgeführt:

Zum einen bei einer Übertaktung von 3,4GHz auf 3,85GHz:


Zum anderen bei einer Übertaktung von 3,4GHz auf 4,1GHz inkl. Anpassung der Spannung auf 1,385V:


Außerdem habe ich Time Spy unter DirectX 12 mit folgenden Ergebnissen durchlaufen lassen:

Vorher bei 3,4GHz:


Nachher bei 3,85GHz:


Nachher bei 4,1GHz:


____________________________________

Fazit

Um ganz ehrlich zu sein: Vorherige Erfahrungen mit All-in-One-Kühlsystemen kann ich nicht vorweisen, deshalb fällt mein Fazit evtl. etwas flach aus.

Ich bin vom Pure Loop absolut überzeugt! Selbst bei einer Übertaktung auf 4,1GHz bleibt die Temperatur der CPU in einem akzeptablen Bereich und liegt immer noch niedriger als die Temperatur ohne Übertaktung bei der normalen Lösung von AMD - und das auch über einen langfristigen Zeitraum.
Um nun allerdings keinen Roman zu verfassen, belasse ich es lieber beim folgenden Pro+Contra:

Pro:
+ preislich absolut in Ordnung
+ kühlt zuverlässig
+ lange Lebensdauer dank mitgeliefertem Nachfüllfläschchen
+ leichter Einbau
+ hochwertig verarbeitet
+ passend für jeden gängigen AMD und Intel-Sockel
+ maximale Übertaktung wird problemlos gemeistert
+ Lüfter sind überhaupt nicht zu hören


+/- kein RGB -> den einen ist RGB wichtig, den anderen nicht
+/- Pumpe ist nicht mehr im Radiator und somit sehbar -> für Gehäuse mit Fenster nicht so schön


Contra:
- Beleuchtung nur via "Stecker-ziehen" deaktivierbar
- Pumpe ist leicht zu hören


Ich bedanke mich sowohl beim Hardware-Journal als auch bei be quiet! für die Möglichkeit, den Pure Loop 280mm getestet haben zu dürfen!

WaKü: MSI CoreLiquid 240R
Netzteil: Seasonic Fanless PX-500
Gehäuse: Sharkoon RGB Flow
Mein Leser-Test Crucial P5: bit.ly/2MlhFnA
Mein Leser-Test be quiet! Pure Loop 280mm: bit.ly/355eoPW
Folgende Benutzer bedankten sich: Marcel., Matze., Henrik

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Warriorepic.

[Leser-Test] be quiet! Pure Loop 280mm 14 Nov 2020 11:17 #6

Ich entschuldige mich für die Qualität einiger Bilder. Scheinbar kommt das Forum nicht so gut mit Bildern im Hochformat klar.
Allerdings ist die verzerrte Ansicht der Bilder bei der Vergrößerung dieser wieder verschwunden.

WaKü: MSI CoreLiquid 240R
Netzteil: Seasonic Fanless PX-500
Gehäuse: Sharkoon RGB Flow
Mein Leser-Test Crucial P5: bit.ly/2MlhFnA
Mein Leser-Test be quiet! Pure Loop 280mm: bit.ly/355eoPW

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Warriorepic.

[Leser-Test] be quiet! Pure Loop 280mm 20 Nov 2020 09:33 #7

Hallo Warrioepic, wir hatten hier wohl eine kleine "Fehleinstellung". :whistle:
Bitte sei doch so nett und lade deine Bilder hier als Anhang hoch und binde sie in den Artikel mit ein. So sind die nicht nach einem Jahr von Dritthoster gelöscht. Besten Dank! :)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

[Leser-Test] be quiet! Pure Loop 280mm 20 Nov 2020 18:28 #8

Ist erledigt. Allerdings sind jetzt alle Bilder im Hochformat um 90 Grad gedreht. Nicht so schön wie ich finde, aber lässt sich wohl nichts machen.

WaKü: MSI CoreLiquid 240R
Netzteil: Seasonic Fanless PX-500
Gehäuse: Sharkoon RGB Flow
Mein Leser-Test Crucial P5: bit.ly/2MlhFnA
Mein Leser-Test be quiet! Pure Loop 280mm: bit.ly/355eoPW
Folgende Benutzer bedankten sich: Marcel.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

[Leser-Test] be quiet! Pure Loop 280mm 23 Nov 2020 09:31 #9

Warriorepic schrieb: Ist erledigt. Allerdings sind jetzt alle Bilder im Hochformat um 90 Grad gedreht. Nicht so schön wie ich finde, aber lässt sich wohl nichts machen.


Sieht doch super aus, vielen Dank für das ausführliche Review! :)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1