Forum
Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA:

Von iOS zu Android 13 Okt 2015 13:19 #1

  • Nino
  • Ninos Avatar Autor
  • Offline
  • Grünschnabel
  • Grünschnabel
  • Beiträge: 2
  • Dank erhalten: 0
Grüße euch,

ich wollte mal meine Meinung über das Android-Betriebssystem äußern und anderen iOS-Nutzern meine persönlichen Vor- und Nachteile darlegen.

Ich konnte mich schon immer für mobile Endgeräte begeistern und damals, ich habe quasi jede Handyphase miterlebt, war jedes neue Handy auch eine komplett neue Welt.

Früher galten bei mir keine Präferenzen des Betriebssystemes oder des Herstellers. Vielmehr war das Datenblatt entscheidend.

Irgendwann blieb ich eine längere Zeit bei Geräten mit dem Windows Mobile-Betriebssystem. Damals war Android quasi nicht vorhanden. Apple kam erst für mich nicht in Frage, da das Datenblatt für mich einfach unspektakulär war. Erst bei dem iPhone 3gs, dachte ich mir, ich muss es einfach mal testen.
Ich war begeistert von einem unglaublich guten Touch-Display, einem schnellen und gut strukturierten Betriebssystem.

Als technikbegeister folgte dann schnell der erste Jailbreak etc.. Seit dieser Zeit habe ich fast alle Apple-Phasen miterlebt.

Als nun das iPhone 6s präsentiert wurde, habe ich mit den Gedanken gespielt wiedermals ein neues Gerät zu kaufen. Zunächst hat sich meine Frau das neue Apple-Smartphone gegönnt. Wie immer eine solides und abgestimmtes Gesamtpaket.
Doch irgendwas fehlte mir mal wieder. Ich fand der Sprung von meinem iPhone 5s lohnte sich nicht und vielerlei Apps die ich nutzen möchte, gelingen nur mittels eines Jailbreakes. Das wollte ich nicht einsehen, nicht schon wieder.

Nun wie der Zufall es wollte, verkaufte ein Freund sein Note 3. Da ich seit der Windows Mobile-Zeit auf Stifteingaben stehe, und diese mir ohnehin schon fehlen, dachte ich für 150 € kein schlechtes Angebot. Ich nutze Stifteingaben gerne für schnelle Mitschriften in der Uni, falls mein Surface gerade nicht zur Hand ist.

Zum ersten mal hatte ich mit diesem neuem Gerät wieder dieses magische Gefühl, dass einen überkommt, wenn man nicht weiß, was einen erwartet.

Android liefert schon ohne rooting unglaublich viele Apps, die über iOS undenkbar sind. Alleine Game-Streaming ist für mich eine sehr interessante Geschichte, die ich gerne unterwegs nutze.
Was halte ich nun über Android:
Android ist definitiv weniger strukturiert und läuft nicht ganz so rund wie iOS. Es braucht defintiv eine längere Eingewöhnungszeit , aber liefert zugleich tolle Hilfen, die im Apple basierten Betriebssystem gänzlich fehlen.
Ich finde einige Dinge zwar albern gelöst und zu sehr verschachtelt, aber insgesamt gefällt es mir recht gut. Neben der Tatsache, dass schädliche Software schneller installiert werden kann, stören Leistungseinbrüche. Man weiß nie genau ob eine geladene App für das Smartphone überhaupt geschaffen ist. Das liegt natürlich an der Schar an verschieden Endgeräten. Apple hat dahingegen einen sehr überschaubaren Umfang.
Mein nächstes Handy wird, sobald es in Europa verfügbar ist, ein Note 5. Vielleicht hole ich mir auch nächstes Jahr wieder ein Apple iPhone 7 (wenn es so heißen wird). Für mich gibt es auf jeden Fall noch viel zu Entdecken in diesem neuen Betriebssystem.
Android empfehle ich für Menschen die einen echten Allrounder als Smartphone haben wollen.
Apple ist derzeit für die Gruppe gedacht, die ein hochwertiges und sehr stabiles System wollen. Denen es nicht stört den vollen Umfang eines mobilen Systems ausnutzen zu können.

Diese Meinung wird sich von einigen sehr differenzieren, aber das ist bis jetzt mein erster Blick auf die noch für mich neu entdeckte Welt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Von iOS zu Android 03 Nov 2015 12:49 #2

Also ich habe meine Smartphone Zeiten auch mit einem IPhone 3 angefangen, da meine Freunden endlich mit mir Whatsappen wollten. Nach nem Jahr bin ich dann aber zu Samsung S3 Mini umgestiegen. Das IOS-Betriebssystem ist ganz sicher einfacher aufgebaut und Android mehr verschachtelt, aber wer sich erstmal mehr damit beschäftigt ist da auf jeden Fall besser dran. Allein wegen der Musik. Ich habe keinen MP3-Player und benutze seit ewigen Jahren nur noch mein Handy dafür. wenn ich Musik auf meinem IPhone haben wollte, musst ich erst ewig stundenlang in ITunes mein Ornder erstellen, wenn die Musik nicht wild und ungeordnet auf dem IPhone nachher sein sollte und auch etwas "Struktur" haben sollte. Bei nem Samsung mit Android hieß es aber, Datenkabel anstöpseln, die Musikordner wie ich sie bereits auf dem PC sortiert habe auf das Handy schieben und schon hatte ich eine gewisse Ordnung auf dem Handy.

Genauso mit den Tasten. IPhone hat nur den Homebutton mit dem ich ins Hauptmenü zurück komme. Habe ich bei Android auch, aber da kann ich auch in einzelnen kleinen Schritten zurück gehen und kann mir meine kompletten letzten Anwendungen nochmal ansehn und brauch sie nicht erst ewig suchen. Klar ist Android ein wenig unübersichtlicher, aber in der Bedienung meiner Meinung nach mehr Vorteile als IOS! :evil:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Von iOS zu Android 09 Dez 2015 21:04 #3

Für mich war iOS nie ein Thema.
ich habe einmal in meinem Leben ein Mac-Produkt besessen (Macbook) und danach nie wieder. Für Leute die gar keine Ahnung und Interesse an Computern/Elektronik/Software etc. haben mag Apple eine gute Wahl sein, da das geschlossenen System einem im Zweifel recht gut die Hand reicht.

Die Offenheit von Android gibt einem aber ungleich größere Möglichkeiten, ich bekomme mittlerweile schon jedesmal einen Schock, wenn ich ein Android mit Custom-Rom in der Hand habe, da mir Cynaogenmod ungleich mehr Möglichkeiten zum tweaken und Einstellen gibt. Das in den neueren CM-Versionen auch noch von Haus aus die Möglichkeit besteht, nahezu allen Apps einzelne Rechte zu entziehen ist das i-Tüpfelchen.

Mir kommen jedenfalls nur noch gerootete Smartphones mit Custom-ROM in Hand.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Von iOS zu Android 10 Dez 2015 08:37 #4

Ich bin wohl einer der letzten Generationen, die nicht schon mit 7 Jahren ein Smartphone in die Hand gedrückt bekommen .. dementsprechend war mein erstes Handy ein Sony Ericsson (die damaligen iPhones unter den Kids) :cheer:
Nachdem Apple dann den ersten iPod Touch rausgebracht hat, war das so ziemlich das coolste was man haben kann - denn man konnte Musik hören, Filme schauen, Spiele zocken und vieles Mehr. Das war auch meine erste Erfahrung mit Apple, ich hab mit meinen Touch 2G dann in Dubai zur Hälfte des Neupreises hierzulande geholt :silly:
Das System war einfach, hat Spaß gemacht und war perfekt für Apps & Games. Irgendwann wurde das Ding dann natürlich auch gejailbreakt. Nachdem so ca. 2-3 Jahre nach Release dann aber das neuste iOs nicht mehr kompatibel zum Touch war und ich sowieso bereits mein erstes, richtiges Smartphone hatte, war der iPod Touch mein erstes und letztes Apple-Gerät. Android ist für mich einfach die bessere Wahl, da ich 1. nicht ein halbes Vermögen für ein Smartphone zahlen möchte und 2. einfach viel mehr Möglichkeiten mit Android habe :)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1